Recap: DMEXCO 2019

Das Leitmotto der diesjährigen DMEXCO: „Trust in You“ hat bestätigt, dass die Onlinemarketing-Branche wiedermal umdenken muss. Das Zeitalter, in dem man über Cookies zielgruppenspezifisches Marketing betreiben konnte, scheint sich langsam dem Ende zu neigen. Gut, dass es noch traditionelle Optionen für die persönliche Ansprache Ihrer Zielgruppe gibt.

Deshalb waren auch wir von Business Data Solutions auf der Leitmesse für digitales Marketing – der DMEXCO – mit einem Stand mit zwei weiteren Unternehmen bzw. Partnern; interfon adress und indima direct, vertreten.

Nun fragen Sie sich vielleicht, wie das digitale Marketing zu einem Adresslieferanten passt….

Business Data Solutions (BDS) ist zu allererst der richtige Ansprechpartner, wenn Sie Unternehmensadressen benötigen. Sei es für die Bereinigung und Erweiterung des CRM-Systems, für Vertriebs- und selbstverständlich auch Marketingkampagnen.
Neben postalischen Adressdatensätzen verfügen wir auch über weitere Adress-Merkmale, die für Ihre Marketingaktion relevant sein können. Sei es der notwendige Ansprechpartner, der die richtige Zielgruppe für Ihr Produkt darstellt oder passende Telefonnummern aber eben auch E-Mail-Adressen.
Neben klassischen Selektionskriterien, wie Branchen und WZ-Codes, Unternehmensmerkmalen und geografischen Einschränkungen sind wir bei BDS in der Lage intelligente Kriterien zu berücksichtigen, die die gewünschte Kampagnenzielgruppe noch eindeutiger eingrenzt. Sei es für SEO-Berater diejenigen Unternehmen, deren Webseite nicht auf der ersten Seite einer für sie themenrelevanten Google-Suche erscheinen oder App-Anbieter, die Unternehmen suchen, die ein bestimmtes Shop-System verwenden. Auch finanzielle Merkmale von bestimmten Unternehmen können zum Beispiel für Banken bei der Risikobewertung von Bedeutung sein.

Die Produkte und Leistungen von BDS sind also so vielfältig einsetzbar, dass wir uns auf der DMEXCO mit unserem Stand in Halle 8 sehr gut aufgehoben gefühlt haben. Ein wichtiger Hinweis, dass wir B2B-Adressen und innovative KI-Analysen durchführen, hat sich als äußerst hilfreich dargestellt, sodass wir uns auf unserem Stand nicht über Langeweile beschweren konnten.

Die diskutierten Themen waren vielfältig und es wurden mögliche Use Cases überdacht aber auch das altbekannte, und leider in vielen Unternehmen nicht so ernst genommene Problem der schlechten eigenen CRM-Daten und zu großen, nicht auswertbaren Datenmengen (Big Data), welche nicht effizient genutzt werden können, war ein häufig besprochenes Anliegen.

Interessant war, dass viele Marketeers nach E-Mail-Adressen gefragt haben. Auch mit dem Bewusstsein, dass sie sich in einem Grau-Bereich beim Versand ohne Opt-In bewegen. Ein aktueller Artikel, bekräftigt aber nochmal die Aussage, die wir von vielen informierten Interessenten gehört haben, dass DSGVO-Bußgelder gegen Unternehmen in Deutschland oft nicht durchgesetzt werden können.

Nun geht es für uns ans Nacharbeiten und wir freuen uns aus unserer Präsenz jede Menge neue Ideen und auch potentielle Geschäfte mit nach Hause gebracht zu haben.
Die Planung für die Events im nächsten Jahr läuft jedenfalls schon und der Vertrag zu einem Messeauftritt auf der OMR 2020 in Hamburg ist bereits schon unterschrieben.

Wenn Sie jedoch nicht so lange warten möchten, um uns persönlich zu treffen und Ihr spezielles Anliegen zu diskutieren, melden Sie sich gerne bei uns, wir freuen uns über Ihren Kontakt!

 

Von |2019-09-23T16:08:16+00:0023.09.2019|Allgemein, BDS-Blog|Kommentare deaktiviert für Recap: DMEXCO 2019

Über den Autor: